Home · Schrift · B04866

B04866

Leben und Ende der beiden Brüder Jakob und Rudolf Rüegg von Ürschen

SchlagworteBauma, Tösstal, Ürschen, Brüder, Jakob Rüegg, Rudolf Rüegg, Brand, Brandstiftung, Todesstrafe, Hinrichtung, Justiz
Jahr1818
StandortA5
OrdnerBO_52
KategorieSchrift
  • Schrift von Ludwig Meier 1787 - 1852, Diakon und Leutpriester am Grossen Münster in Zürich
  • Am 25.8.1818 brannte im Weiler Uerschen das Wohnhaus der Familie Rüegg ab. Ein siebenjähriges Mädchen der Familie Scheuchzer, die ebenfalls im Haus wohnte, kam dabei ums Leben. Den Brand legten zwei Brüder der Familie Rüegg, Jakob und Rudolf. Sie wurden kurz nach der Tat verhaftet und abgeurteilt. Das Todesurteil wurde in Zürich vollstreckt. Der schreibende Diakon hat die beiden Verturteilten im Gefängnis betreut und auf die Todesstrafe vorbeiret. In seiner Schrift denkt er über die geistig-moralischen Bedingungen der Tat nach.
  • 2013: abgeschrieben in heute gebräuchliche Schrift von Heiner Erni, Saland
  • zurück
     Mail Änderung oder Ergänzung melden
    Home

    27.05.2019. 22:04